Lehrpersonen

Hier präsentieren wir die Lehrpersonen der Freien Musikschule Basel (alphabetisch). Manche unterrichten auch an anderen Orten oder bei sich zuhause, fragen Sie einfach nach. Wenn nichts anderes vermerkt ist, ist die Unterrichtssprache deutsch.

Stefan Abels

Klavier, Improvisation, Schülerkomposition, Korrepetition

Klavierstudium bei Gregor Weichert in Münster (D). Seit 1995 an der Freien Musikschule. Ein spielerischer Zugang zum Klavier ist ihm wichtig, dazu gehören auch die Improvisation und das Bemühen, das Klavierspiel und den Unterricht angstfrei zu gestalten.
Eine erste Schnupperstunde ist gratis, dazu gehören ein wenig Spielen am Instrument sowie ein Nachgespräch mit fachkundiger Beratung. Korrepetitor für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Vorbereitung für ein Vorspiel, einen Wettbewerb oder ähnliches, oder einfach nur, weil es so schön ist. Tarife nach Vereinbarung. 

www.stefanabels.de 

st@stefanabels.de

Babak Babaie

Gitarre, Ukulele, Gitarrenensemble

Babak Babaie wurde 1987 in Teheran (Iran) geboren. Im Alter von 9 Jahren begann er in seiner Heimatstadt seine musikalische Ausbildung. Im Alter von 11 Jahren begann er Gitarre zu spielen und setzte 2005 sein Gitarrenstudium bei Prof. M. Pakbaz fort. Parallel zu seiner klassischen Ausbildung machte er sich mit persischen Zupfinstrumenten vertraut. 2011-2016 lebte Babak in Graz (Österreich) und studierte Gitarre, Konzertfach und Pädagogik in der Klasse von Prof. Paolo Pegoraro an der Kunstuniversität für Musik und darstellende Kunst Graz. Seit 2016 lebt er in Basel und studiert in der Klasse von Prof. Paul Galbraith an der Musikakademie Basel. Babak konzertiert regelmäßig in Österreich, Italien, Kanada, in der Schweiz und im Iran. Er ist sowohl als Solist als auch in verschiedenen Kammermusikkonstellationen zu hören.

Unterricht in der FMS, auf Deutsch, Englisch, Persisch

babak.b20@gmail.com
https://babakbabaie.com/

Tanja Boss

Klarinette

Klarinettenstudium bei Pierre-André Taillard in Basel und La Chaux-de-Fonds (Lehr- und Konzertdiplom).
Seit 1998 an der Freien Musikschule Basel.
Angebot:
–  Frühunterricht mit Kinderchalumeau (einzeln oder in Gruppen)
–  Einzelunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (nach Bedarf auch Gruppen- oder Kammermusikunterricht)
Unterrichtsorte:
– Freie Musikschule Basel
– RSS Basel
Das reichhaltige Klangspektrum der Klarinette mit ihren Schülern zu entdecken und zu erforschen und das Klarinettenspiel als persönlichen Schlüssel zur Musik mit jedem Schüler individuell zu pflegen, ist ihr ein grosses Anliegen.
tanja.bo@bluewin.ch

Marina Cotallo

Cello

Ich bin eine aktive und begeisterte Musikerin und möchte dies meinen Schülern in jedem Alter und auf jedem Niveau vermitteln. Im Vordergrund steht mir das gemeinsame Musizieren. Den Schüler möchte ich vor allem in seiner Selbständigkeit fördern und seine Entdeckerlust wecken. Ich brauche die Improvisation oft als Mittel zum lockeren und freien Spiel und um die eigenen Klangempfindungen und Möglichkeiten auf spielerische Weise zu erweitern. Ich bin gebürtige Spanierin und wohne mit meiner Familie in Basel.

marinacotallo@gmail.com

Leonardo Fuhrmann

Klavier

Von klein auf durfte ich auf verschiedenste Art und Weise in die Musik eintauchen. In der Familie spielten wir Blockflötenquartett, sangen aber auch Volksmusik aus Brasilien, dem Herkunftsland meiner Mutter und gaben als Familienensemble viele Konzerte in vielen Ländern Europas und in Brasilien.

Dann kam das Klavier dazu, welches ich als Konzertfach an der Musikhochschule Lübeck und am Royal Coinservatoire of Glasgow studieren durfte.  Als Bachelorarbeit schrieb ich eine Klavierschule und das Unterrichten, namentlich das Entdecken dieser grossen Freude, welche die Musik ist, ist mir ein Herzensanliegen. Das Klavier ist ein unglaublich reiches Instrument, auf welchem man, fast wie ein Dirigent, ein ganzes Orchester an musikalischen Möglichkeiten zur Verfügung hat welche ich gerne mit meinen Schülern und Schülerinnen erkunden und zum Klingen bringen möchte.
Zusätzlich zum Unterrichten gebe ich Konzerte im In- und Ausland und bin Dozent für Musik an der AfaP in Dornach.
Tel. 076 2328360

Jürg Gutjahr

Klarinette

Seit 1993 an der FMS tätig, Aufbau der ersten Klarinettenklasse an unserer Schule.
Ausbildungen: Matura, Primarlehrerseminar Zofingen, Klarinettenstudium bei Heinz Hofer und Elmar Schmid in Zürich, Aufbaustudien Konservatorium Feldkirch/Bregenz (bei Alois Brandhofer) und auf historischer Klarinette und Chalumeau an der Schola Cantorum Basiliensis (bei Pierre-André Taillard).
Tätigkeiten: Orchester- und Kammermusik, Zuzüger div. Orchester, Eurythmiebegleitung Goetheanum Dornach, Theatermusiker („Die kleine Hexe“, „Der kleine Prinz“, Theatermusiken für 8.-Klass-Theater an der Basler Steinerschule), Klarinettenlehrer Musikschule Muttenz, 16 Jahre Leitung Mittel- und Oberstufenblasorchester an der Basler Steinerschule.
Unterricht für Kinder und Erwachsene, einzeln und in Gruppen; früher Klarinettenbeginn auf Kinderchalumeau „Tupian“ mit Normalmundstück; Kammermusikprojekte; musikalische und pädagogische Erfahrung in vielen Stilen und Formen, u.a. auch freie und Konzeptimprovisation, Anregung und Begleitung von Kinderkompositionen; Klangentwicklung als zentrales Anliegen.

Unterrichtsorte FMS, Steinerschule Basel

Unterrichtssprachen Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch

j.gutjahr@vtxmail.ch

Milena Kowarik

Violoncello

Milena Kowarik, geboren in Graz, Österreich lebt seit 2006 in der Schweiz.
Cellostudium (Lehr- und Konzertdiplom) in Luzern bei Marek Jerie, Jürg Eichenberger und Christian Poltera. Schon während des Studiums begann ihre Unterrichtstätigkeit an Musikschulen im Kanton Luzern.
Milena ist künstlerisch sehr vielseitig tätig. Lange Zeit trat sie mit ihrem Klaviertrio auf und ist im Moment in verschiedenen Duo Formationen aktiv. Sie gestaltet verschiedene Kunstprojekten mit Sprechern und Tänzern mit.
Ihr Unterricht ist vielseitig und kreativ, bei dem besonders das gemeinsame, kammermusikalische Spielen im Zentrum steht. Durch 1 Jahr Jazz- Cello Unterricht an der Hochschule Luzern, durch Kurse zu Tango und arabischer Musik ist ihr Repertoire nicht nur auf das Klassische beschränkt und sie kann auf die verschiedenen Interessen der SchülerInnen eingehen.
Improvisation und der freie Ausdruck sind ihr, neben einer soliden Technik ein Anliegen. Sie würde sich freuen kleine Streicher Ensemble aufzubauen und zu begleiten.
Milena ist neben ihrer musikalischen Tätigkeit auch Mitglied im Vorstand der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz und Mitarbeiterin in der Sozialwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum. Seit 2016 leitet sie das Initiativforum für Geflüchtete. Interkulturalität sind ihr im Sozialen wie auch Musikalischen wichtig.

Unterricht für Kinder und Erwachsene, einzeln und in Gruppen

Unterrichtsorte FMS, Steinerschule Basel
Unterrichtssprachen Deutsch, Englisch,
millajan91@gmail.com

Claudia Kruck-Huber

Violine und Viola

An der Freien Waldorfschule in Frankfurt/Main habe ich meine Schulzeit verbracht und anschliessend an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt Musik studiert.
1985 bin ich nach Berlin gezogen und habe mich mit Musiktherapie beschäftigt sowie Geigenunterricht an der Steiner Schule Zehlendorf gegeben. In den 12 Jahren half ich mit bei der Gründung der Freien Musikschule in Berlin.
Neben dem Unterrichten habe ich im RIAS Studentenorchester Berlin mitgewirkt mit Konzerten im In- und Ausland. Durch die Orchesterarbeit konnte ich mit namhaften Dirigenten und Solisten zusammen musizieren (Beaux Art Trio, Sabine Meyer, Mischa Maisky, Thomas Zehetmayr, Dimitri Kitajenko, Rafael Frühbeck de Burgos, Thomas Hengelbrock, Marcello Viotti, Thomas Quasthoff u.a.). Diese Konzerte waren für meine musikalische Entwicklung eine ausserordentliche Bereicherung.
1997 hat mich mein Lebensweg nach Basel und an die Freie Musikschule geführt. Seitdem unterrichte ich zu Hause in Arlesheim und in Basel an der Rudolf Steiner Schule am Jakobsberg. Dort leite ich auch mit meinem Kollegen zusammen das Mittelstufenorchester.
Im Vordergrund meines Unterrichtens mit jüngeren Kindern steht: Streichen, Zupfen, Singen und Malen. 
Für den Zugang in die Notenwelt habe ich eine eigene Methode, mit der ich die Kinder „tastend“ an die Notenschrift heranführe.
Unter dem Titel „Jeder kann Noten lernen" arbeite ich mit Menschen, die eine Notenlernschwäche oder Legasthenie haben.
Jüngere Kinder unterrichte ich im Einzelunterricht oder in Gruppen von 2-4 Kindern.
In meiner pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen ist es mir wichtig, gemeinsam die eigene Persönlichkeit beim Musizieren zu entdecken und zu entfalten. Kammermusik ist dazu ein grosses Übungsfeld, wo das Musizieren miteinander erlebt werden kann.
Ich bin verheiratet und habe einen erwachsenen Sohn. In meiner Freizeit spiele ich Barockgeige und Barockbratsche und lerne Renaissancetanz.

Unterrichtsort: Steinerschule Basel
huber.kruck-huber@bluewin.ch

Alejandro Gómez Lozano

Gambe (Viola da Gamba)

h3>

Ich möchte dieses wunderbare Instrument unterrichten und den Menschen in Basel bekannt machen.

Ich unterrichte vor allem so, dass der Schüler viel Musik kennenlernt. Wie mein Reitlehrer sagte: Man lernt das Reiten durch Reiten! Und dieses Instrument hat ein grosses Repertoire von sehr hoher Qualität. Je mehr Musik du kennst, desto mehr Herausforderungen findest du und desto mehr Beispiele siehst du, von denen du lernen kannst.

Ich suche immer nach einem perfekten Gleichgewicht zwischen der Technik des Instruments und der Musikalität, die man in jedem Menschen finden kann.

Ein weiterer meiner Schwerpunkte ist die Notwendigkeit und Bedeutung des Zusammenspielens. Gemeinsam spielen und zuhören lernen ist sehr wichtig! Dafür hat die Gambe ein immenses Repertoire an mehrstimmiger Musik.

Mein Ziel ist es, eine Klasse zusammenzustellen, mit der man Consort-Musik für Viola da Gamba machen kann.

Die Viola da Gamba ist noch kein sehr bekanntes Instrument, wie andere Instrumente in der Welt der Alten Musik.

Ich bin hier, um alle Interessierten in diese wunderbare Welt, in die Finesse dieses Instruments und in die Musik der Renaissance und des Barocks einzuführen.

alejandro.gomlozano@gmail.com

Olga Lukaschenko

Gesang, Chor, Kindermusizieren

Olga Lukaschenko studierte in der Ukraine und in Russland Gesang, Schulmusik, Chorleitung und Pädagogik. Darauf folgte das Gesangsstudium nach der Werbeck-Methode (Schule der Stimmenthüllung) bei Heinz Bähler in Dornach. Parallel erwarb sie an der Schweizer Akademie für Musikpädagogik das Lehrdiplom für Sologesang bei Regina Graus-Fünfschilling. 

Dank verschiedenen Fachausbildungen und langjähriger Praxiserfahrung verfügt sie über eine breite methodisch-didaktische Palette in Gesang, Stimmbildung und Chorleitung. Im Fokus ihrer Arbeit stehen die individuelle Potenzial- und Persönlichkeitsentwicklung von Schülern, die Freude am Singen und professionelle Stimmförderung. 

Olga Lukaschenko unterrichtet Gesang für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Stilrichtungen Pop, Rock, Musical und Klassik.
Sie freut sich über Ihre Anmeldung: aolukasch@bluewin.ch
Unterrichtssprachen Deutsch und Russisch
Unterrichtsorte: FMS, Steinerschulen Basel, Aesch und Münchenstein

Jacoba Mlosch

Violine

Jacoba Mlosch gibt Einzelunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Niveaustufen sowie Kammermusikunterricht und arbeitet auch mit Jugend- und Amateurorchestern. Sie unterrichtet an der Freien Musikschule Basel im Gellertgut und an der Musikwerkstatt Windisch-Brugg. Interessierte sind jederzeit willkommen zu einer kostenlosen Schnupperstunde. „In meinem Unterricht ist es mir wichtig, mit jedem meiner Schüler den für ihn stimmigen Weg in die Welt der Musik zu finden. Das gemeinsame Musizieren steht im Vordegrund. Dazu ist es mir ein grosses Anliegen, den Willen und die Selbständigkeit meiner Schüler zu stärken und sie auf spielerische Weise mit dem Instrument und seiner Sprache vertraut werden zu lassen.“ Jacoba Mlosch erhielt ihre musikalische Ausbildung u.a. bei A. van Wijnkoop in Basel und bei S. Muhmenthaler an der Haute Ecole de Musique in Genf mit Nebenfach Barockvioline. Heute lebt sie in Basel und spielt in verschiedenen Schweizer Kammerorchestern. Neben ihrer Tätigkeit als klassische Musikerin, die von historischer Aufführungspraxis bis hin zur Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten reicht, ist sie mit ihrer Band und auf Reisen der osteuropäischen Volksmusik und der Musik der Roma nachgegangen.

Unterrichtsort: FMS, evt. auch Arlesheim

jacobamlosch@hotmail.com

Ulrich Niederberger

Gitarre

Geboren und aufgewachsen in Luzern.
Nach der Grundschule führte mein Weg nicht direkt zur Musik.
Zuerst Berufslehre zum Laboranten in Basel und anschliessend 3-jähriges anthroposophisches Seminar für Sozial-Therapie in Beitenwil/BE (Camphill Dorfgemeinschaft mit Jugendlichen und Erwachsenen).
Neben meinen Berufsausbildungen war mir die Musik stete Begleiterin, und von
1982 bis 1986 konnte ich mich ganz dem Studium der Gitarre widmen (Musikstudium in Bern, Hauptfach Dana Hrabovska). Weitere gitarristische Seminarien folgten in Schaffhausen mit Prof. Hans Gräf/Essen und Karl Göhri/Schaffhausen.
2000/01 Ausbildung zum Ensembleleiter mit Jürgen Hübscher (La Volta).
Tätigkeit:
ab 1988 Aufbau einer Gitarrenklasse an der Freien Musikschule Basel
1990-96 Unterrichtstätigkeit am Rudolf Steiner Seminar für Heilpädagogik Dornach
seit 1992 Gitarrenklasse an der Musikschule solothurnisches Leimental (MUSOL)
1999-2015 Ensembleleiter für Zupfinstrumente an der Rudolf Steiner Schule Basel (Mittel- und Oberstufe).

Unterrichtsorte FMS und Steinerschule Birseck

ulrich.niederberger@breitband.ch

Marc Pauchard

Blockflöte und Zink

Marc Pauchard begann seine musikalische Ausbildung am Conservatoire de Fribourg. 2010 trat er der Klasse von Eveline Noth bei und erhielt sein Zertifikat mit Auszeichnung sowie den „Prix des Amis du Conservatoire de Fribourg“. Ausserdem erhielt er am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb den 1. Preis mit Auszeichnung. Er studierte an der Schola Cantorum Basiliensis Zink und Blockflöte in den Klassen von Conrad Steinmann und Bruce Dickey. Dort schloss er 2016 mit dem Master in Musikpädagogik ab. Dank seinem Interesse für neue Musik kam es zur Zusammenarbeit mit den Komponisten Mathieu Corajod und Balz Trümpy, von denen er zwei Stücke uraufführte. Er konzertiert in Europa mit verschiedenen Ensembles für alte Musik (Arcimboldo, La Martinella, Capella Itineris, Dulcis Melodia). Seit September 2016 teilt er seine Zeit zwischen der Tätigkeit als Blockflötenlehrer an der Freien Musikschule Basel und der Musikschule Aaretal sowie seinem Studium für Zink in Genf in der Klasse von William Dongois auf.
An der Freien Musikschule unterrichtet Marc Pauchard Blockflöte, Zink und Blockflötenensemble für Kinder und Erwachsene. Jeder ist willkommen, egal in welchem Alter, Anfänger oder fortgeschritten, Kind oder Erwachsener.

Unterrichtsort: FMS

Sprachen: Deutsch, Französich, Italienisch, Englisch
pauchardm1@gmail.com

Irene Salas Moreno

Fagott

Spanischer Herkunft, begann sie ihre frühe Fagottausbildung im Alter von 9 Jahren in Sevilla (Heimatstadt). Dort absolvierte sie auch ihr Bachelor-Studium (einschließlich eines einjährigen Erasmus-Stipendium in Budapest, Ungarn). Sie absolvierte danach ein Masterstudium im Performance an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau (Deutschland). Und anschließend ein Masterstudium in Musikpädagogik an der Musikhochschule Basel.
Als Musiklehrperson tätig seit 2010, hat sie Berufserfahrung mit Schülern jeden Alters sowohl individuell als auch im Gruppenunterricht. Berufserfahrung in verschiedenen Musikschulen wie auch privat. Fagottistin in didaktische Kinder-Konzerten und Freelance Fagottistin und Kontrafagottistin im Orchestern wie Basel Sinfonietta, Sinfonietta de Lausanne, Baden-Baden Philharmonie, Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino, Human Rights Orchestra, Orchestre Victor Hugo u.a.
"Das Fagott ist ein wunderschönes Holzblasinstrument. Es wird mit einem Mundstück gespielt, das für sich genommen sehr lustig klingt, und zusammen mit dem Instrument entsteht ein einzigartiger schöner Klang. Es kann sehr tief und mysteriös wispern, aber auch lieblich singen, laut schlagen und fröhlich tanzen! Insbesondere ist es ein wichtiges Ziel für mich, dass die Schüler nicht nur Fagott spielen lernen, sondern auch Spass beim Musizieren haben und sowohl das Instrument wie auch die Musik lieben lernen. Jeder ist in der Fagottklasse willkommen!" 
Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch.

Daniela Schaub

Violoncello

Musik bewegt, berührt, begleitet uns, fördert den sozialen Umgang und rückt den hörenden Sinn ins Zentrum. In diesem Sinn ist mein Cello-Unterricht geführt und richtet sich an Kinder. Jugendliche und Erwachsene. Meine Grundausbildung habe ich in Zürich bei W. Grimmer abgeschlossen und das Konzertdiplom mit Schwerpunkt Kammermusik bei C. Brodbeck in Biel gemacht. Ich unterrichte seit 2003 an der Freien Musikschule sowie in den Räumlichkeiten der Rudolf Steiner Schule auf dem Jakobsberg. Von 2010–14 absolvierte ich am „Forum Musiktherapeutische Weiterbildung Schweiz“ eine berufsbegleitende Ausbildung zur Musiktherapeutin.

Unterrichtsorte: FMS, Steinerschule Basel

daschau@gmx.ch

Vincent Thuet

Querflöte, Kammermusik

Die "klassische Musik" ist ein Wunder!

Als meine Eltern mich an einer Musikschule angemeldet haben, und danach durch ihre sanfte Unterstützung, haben sie mir das schönste Geschenk meines Lebens gemacht... Musik ist für mich die Quelle einer tiefen Freude und eine der schönsten Sachen im Leben !

Querflöte kann man als Kind, als Jugendliche oder im Erwachsenenalter anfangen.

Ich versuche, in den Flötenstunden meine Begeisterung für die Musik mit den Schülern zu teilen, begleite so gerne Anfänger bei den ersten Schritten wie feile mit Fortgeschrittenen an den feinsten Feinheiten.

Neben dem Erwerb der Technik ist das Ziel meines Unterrichts und mein Wunsch für die Schüler, ihnen dabei zu helfen, eine Beziehung zur Musik, die Empfindsamkeit und ein Verständnis für die musikalische Sprache zu entwickeln. Musik ist ja eine Sprache. Eine Sprache, die dem Menschen als Ganzes – Körper, Geist und Seele – anspricht.

Mehr über mich erfahren Sie unter: www.vincentthuet-flute-musique.fr

Unterrichtsorte: FMS und Steinerschule Basel

Sprachen: Deutsch, Französich

Telefon: 0033 971 411 604

vincentthuet@hotmail.com

Ruth Tüscher

Violine und Viola

Studium bei Rainer Kussmaul in Freiburg/Breisgau, Aufbaustudium in Waldorfpädagogik in Stuttgart. Lebt in Seewen/SO mit vier Kindern, zwei Pflegekindern und einem Hund...
Violinunterricht für Kinder und Erwachsene, gerne auch erwachsene Anfänger. Vielleicht möchten Sie oder Ihr Kind auch die schönen warmen Klänge der Viola kennenlernen? Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Jeder ist begabt und kann die Freude am Musizieren entdecken! Selbstverständlich kann man auch schnuppern, das kostet für eine Stunde nichts. Kinder ab fünf Jahren werden nach Möglichkeit in den ersten zwei Jahren in Kleingruppen von drei bis vier Kindern unterrichtet, wobei das Singen, der Spass und der spielerische Umgang mit musikalischen Grundelementen eine wichtige Rolle spielen. Im Einzelunterricht werden die Fähigkeiten nach und nach ausgebaut und die individuelle musikalische Ausdrucksfähigkeit kann sich entfalten. Eine entspannte und stressfreie Atmosphäre ist mir sehr wichtig. So oft es möglich ist, spielen meine Schüler immer wieder in Ensembles zusammen: bei Konzerten, Geigenfesten im schönen Gellertpark oder z.B. einer stimmungsvollen Adventsmusik. Es ist mir wichtig, bei der Auswahl der Literatur den Schüler mit einzubeziehen, die Auswahl für die Violine ist ja gross. Ausserdem veranstalte ich seit vielen Jahren  Musikkurse und Lager für Kinder zusammen mit Kollegen, meist auf dem Zelglihof am Bodensee.

ruth.tuescher@web.de

Anna-Marina Sadeghi (Truan)

Eltern-Kind-Singen

Geboren 1982 in Zürich, aufgewachsen und wohnhaft in Basel. Klavierstudium an der Musikhochschule Freiburg und am Koninklijk Conservatorium Den Haag, Bachelor of Arts „Musik und Bewegung“ an der Musik-Akademie Basel.
Unterrichtstätigkeit: Klavierunterricht, Klavier-Gruppenunterricht im Bläsi-Schulhaus BS, Eltern-Kind-Singen an der FMS, Internationaler Chor Singen ohne Grenzen, Musik und Bewegung.
Konzerte/Auftritte: Schwerpunkt Zigeunermusik und Klezmer mit folgenden Formationen: Baro Drom, D’Schiksn & Gojim, zahlreiche Auftritte mit Chören (darunter ein Radiomitschnitt bei DRS2 mit dem Vokalensemble „Voices“).

elternkindsingen@freiemusikschulebasel.ch

www.schiksn.ch