Leitbild

Haende am Klavier

Mitten in der Stadt und doch im Grünen bietet die Freie Musikschule Basel Musikunterricht an. Seit ihrer Gründung 1978 ist sie im idyllischen Gellertgut beheimatet.

Der Musikunterricht

Die Freie Musikschule Basel ist frei von bildungspolitischen Vorgaben. Ihr Angebot steht allen Menschen offen. Neben der künstlerischen Tätigkeit der Lehrerinnen und Lehrer sind die pädagogischen Anregungen wesentliche Grundlage des Unterrichts. Die Umsetzung dieser Grundlagen im Unterricht geschieht in individuell verantworteter Weise. Die daraus resultierende pädagogische Vielfalt dokumentiert die Unabhängigkeit der Freien Musikschule Basel.

Die Lehrerinnen und Lehrer
Die Lehrerinnen und Lehrer der Freien Musikschule Basel sind ausgebildete Berufsmusikerinnen und Berufsmusiker, die sich mit der Anthroposophie verbunden haben oder verbinden wollen. Sie arbeiten in ihrer pädagogischen Tätigkeit zusammen. Dazu treffen sie sich in wöchentlichen Konferenzen und in projekt- und bereichsbezogenen Gruppierungen. Allen Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam ist das verantwortungsvolle Vermitteln zwischen Musik und Mensch.

Rechtsform, Organisation
Die Freie Musikschule Basel ist eine privatrechtlich organisierte Institution. Das Mitdenken und Mitlenken in der Organisation der Schule ist Bestandteil der Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer. Ihre Führungsstruktur ermöglicht zielorientiertes Handeln und Klarheit in der Administration.

Finanzen
Die Freie Musikschule ist finanziell selbsttragend und verfolgt keine Gewinnabsichten. Für ihre Tätigkeit erhalten die Lehrerinnen und Lehrer ein angemessenes Entgelt. In der Schulgeld- und Honorargestaltung gelten soziale Grundsätze.

Kooperation
Die Freie Musikschule Basel ist mit kulturellen und pädagogischen Angeboten im Quartier und in der Region verankert. Sie ist mit anderen anthroposophischen Musikschulen im In- und Ausland verbunden und arbeitet mit den Rudolf Steiner Schulen der Region zusammen.