Bei uns finden Sie

Musikunterricht mitten in der Stadt und doch im Grünen
Die Freie Musikschule Basel befindet sich in einer alten Villa im Gellertpark.
Ein Angebot, das allen Menschen offen steht
Unabhängig von Alter, Vorkenntnissen und Wohnort sind Sie bei uns willkommen.
Verantwortungsvolles Vermitteln zwischen Mensch und Musik
Eine wesentliche Grundlage dafür sind die pädagogischen Anregungen Rudolf Steiners. In wöchentlichen Lehrerkonferenzen pflegen wir Austausch und Weiterbildung.
Qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer,
deren eigene künstlerische Tätigkeit ihnen ständige Anregung für den Unterricht ist.
Ein freundliches Unterrichtsklima
Auch in der Musik ist eine motivierende Haltung entscheidend für den Lernerfolg.
Musikalische Begegnungen
Ensemblespiel für alle Altersstufen ergänzt den Einzelunterricht.
Ein buntes Schulleben,
das von gemeinsamen Musizierstunden, Lehrer- und Gastkonzerten, Kursen sowie einem jährlich stattfindenden Schulfest geprägt wird.


Aktuell

 

 

gönnerkarte1b

Freundeskreis der Freien Musikschule

Liebe Eltern und ehemalige Eltern, liebe Schüler der Freien Musikschule Basel, liebe Freunde der FMS!

Im Jahr 2018 wird die FMS ihren 40. Geburtstag feiern können. Dass unsere Musikschule dieses stattliche Alter trotz fehlenden staatlichen Zuschüssen erreichen kann (und auch erreichen wird!), verdankt sie in erster Linie Ihnen und euch, die über all die Jahre den Lehrern und Lehrerinnen, aber auch der Schule mit ihrem ideellen Fundament verbunden waren und sind.

Die Schülerzahlen sind seit längerem im Durchschnitt konstant, unsere traditionellen Anlässe wie Herbstfest und Herbstkonzert, Adventsmusizieren und das Neujahrskonzert der Lehrer und Lehrerinnen erfreuen sich einer grossen Resonanz in der Schülerschaft, sind gut besucht und von vielen Eltern und Freunden unterstützend begleitet.

Obwohl der Einsatz der Lehrer und Lehrerinnen an unserer selbstverwalteten Schule über die Tätigkeit des engagierten Unterrichtens hinaus in ehrenamtlichen pädagogischen und administrativen Konferenzen und Arbeitsgruppen gross ist, stösst die Schule durch wachsende Ausgaben zugunsten unserer sozialen Anliegen, dem Angebot des Geschwisterrabatts und des Sozialfonds, zunehmend an die Grenzen der finanziellen Belastung. Es braucht dringend neue Quellen der Unterstützung.

Würden Sie nicht gerne Freund der Schule werden? Oder kennen Sie jemand, den Sie daraufhin ansprechen könnten?

Der Freundeskreis wird die wichtige Aufgabe haben, unsere Schule in folgenden Bereichen finanziell zu unterstützen:

– Geschwisterrabatt
– Sozialfonds und
– Patenschaften (zur Unterstützung einkommensschwacher Familien)

Familien spenden einen jährlichen Beitrag Einzelpersonen
juristische Personen

ab CHF 100.- ab CHF 80.- ab CHF 200.-

Die grosszügige Übernahme von Patenschaften (ab einem Semesterbeitrag für eine minimale Lektionsdauer von 25 Minuten für CHF 770.-) bedeutet ebenfalls die Aufnahme in den Freundeskreis der FMS.